P6 Analytics

P6 Analytics ist ein tiefgreifendes und umfassendes Instrument für die Erhebung, die Analyse, den Austausch und die Speicherung von Daten über den Projekt-Verlauf, die Projekt-Vergangenheit, die Ressourcen-Allokation und die Ressourcen-Auslastung. Die P6 Analytics Erweiterung zu P6 EPPM erzeugt hochwertige, benutzerdefinierte Übersichten, die Organisationen helfen, bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Aufbauend auf der Oracle Business Intelligence (OBI) Produktefamilie liefert P6 Analytics einen Katalog von Aufrufen, die eine interaktive Art der Betrachtung, Analyse und Auswertung von P6 EPPM Daten ermöglichen. Darüber hinaus bietet P6 Analytics eine sogenannte "Repository (RPD)"-Datei an, die die gespeicherten Datenmengen auf die Präsentationsschicht von OBI abbildet und damit auf eine verständliche Betrachtungsebene bringt.

Die Übersichten ("Dashboards") verschaffen durch den Einsatz von analytischen Diagrammen, Tabellen und Grafiken einen detaillierten Einblick in die P6 EPPM Daten. Sie bieten die Möglichkeit, auf andere Aufrufe zu navigieren, um so präzise Ursachenanalysen auszuführen. Darüber hinaus können einzelne Zugriffe mit dem "P6 EPPM Action Link" ausgeführt werden, die es ermöglichen, direkt an den "Ort des Geschehens" zu navigieren. Mit Oracle BI Analysis erzeugte Berichte können in den den "Oracle BI Presentation"-Katalog aufgenommen und auf jeder Oracle BI Startseite oder in Übersichten  integriert werden. Die Ergebnisse können durch Grafik-, Ergebnisdarstellungs-, Berechnungs und Detaillierungs-Optionen weiter verfeinert werden.

Zusammenfassend unterstützt P6 Analytics wirksam beim:

  • Duchführen von Ursachenanalysen und Anwendung von "Management-by-Exception"
  • Sammeln von kritischen Einblicken in den aktuelle und den historische Verlauf aller Projekte, Programme und Portfolios
  • Treffen besserer Entscheidungen um das Scheitern von Projekten zu vermeiden
  • Visualisieren kritischer Projekt-Verläufe in frühen Stadien anhand von Übersichten
  • Identifizieren und Vorhersagen von Kostenentwicklungen früh im Projekt-Lebenszyklus zu Rettung gefährdeter Projekte
  • Gewinnen von Einblicken in den Ressourcen-Einsatz anhand von S-Kurven in Übersichten mit interaktiven Detaillierungs-Möglichkeiten für die Ursachensuche
  • Aufzeigen des Personalbedarfs durch Portfolios mit Frühwarn-Indikatoren für sich abzeichnende Engpässe bei der Projektausführung