Technologie & Architektur

Oracle Primavera P6 Enterprise Project Portfolio Management ist eine auf Java 2 Enterprise Edition basierende Web-Anwendung. Die J2EE-Plattform besteht aus einer Reihe von Industrie-Standard-Services, APIs und Protokollen, die die Funktionalität bieten für die Entwicklung von Multi-Tier-, web-basierten, Enterprise-Anwendungen. Die Aufteilung in Ebenen ermöglicht es, die P6 EPPM gemäss den Leistungsanforderungen der Unternehmen zu skalieren.

P6 EPPM besteht im Allgemeinen aus den folgenden Anwendungen, Funktionen und Datenbanken:

P6

Die meisten Benutzer werden fast ausschliesslich auf die Web-Anwendung P6 zurückgreifen. P6 ist die primäre Schnittstelle für die Verwaltung und Abwicklung von Projekten.

P6 Team Member Applications

Anwendungen für Teammitglieder, um den Status ihrer Aufgaben  zu erfassen.

  • P6 Team Member Web: Web-Anwendung für den Einsatz auf einem Web-Browser.
  • P6 Team Member for iPhone-App: iPhone-App für den Einsatz  auf einem iPhone.
  • E-Mail-Statusing Service: Methode für den Einsatz mit einer beliebigen HTML- oder Text-E-Mail-Anwendung.

P6 Professional

Die P6 Web-Anwendung ist die wichtigste Schnittstelle für sämtliche Projekt-Management-Funktionalitäten. Die Windows-basierende Anwendung P6 Professional ist als Alternative zu betrachten, um die Vorteile bestimmter Projekt- und Terminplanungs-Funktionalitäten wie z.B. der Timescaled Logic Diagrams (TSLDs) zu nutzen. P6 Professional ist auch für Anwender verfügbar, die ihre Projekte in einem Offline-Modus bearbeiten müssen .

P6 Progress Reporter

Mitarbeiter können die Web-Anwendung P6 Progress Reporter nutzen, um ihre Arbeitszeit auf den zugewiesenen Aufgaben via elektronischen Stundenzetteln aufzuzeichnen und den zuständigen Managern zur Genehmigung vorzulegen.

P6 Integration

  • API: Diese Java-basierte Schnittstelle (Application Programming Interface "API") öffnet P6 EPPM für den Datenaustausch mit anderen Komponenten und Systemen.
  • Web Services: P6 EPPM Web Services ist eine Integrations-Technologie, die P6-Business-Objekte und -Funktionalitäten erweitert. Basierend auf offenen Standards wie SOAP, XML und WSDL, ermöglicht P6 EPPM Web Services den Entwicklern, unter Einsatz von Standard-Schnittstellen integrierte Software-Lösungen mit einer Vielzahl von Enterprise-Software-Anwendungen und basierend auf einer Vielfalt von Hardware-und Betriebssystem-Plattformen zu erstellen.

P6 Analytics

Eine optional hinzufügbares, dynamisches Berichtsinstrument mit erweiterten visuellen Eigenschaften wie u.a. Übersichten ("Dashboards").

BI Publisher

Ein Anwendung mit einer Berichts-Bibliothek in Form von Vorlagen und Ansichten, die es erlaubt, komplexe Berichte effizient zu erzeugen.

Business Process Management

Eine separate, mit P6 EPPM gebündelte Anwendung zur Modellierung und Ausführung von Prozessabläufen.

Content Repository

Verwenden Sie eine Oracle oder eine CMIS-kompatible Dokumentenverwaltung um Dokumente in einer zentralen Ablage aufzubewahren und diese gemeinsam zu nutzen mit Funktionalitäten wie Check-In/Check-Out und Versionierung.

P6 Reporting Database

Die P6 Reporting Database besteht aus der Star-Datenbank und der Operational Data Store (ODS)-Datenbank. Beide  beziehen Daten aus dem erweiterten P6 EPPM Datenmodell und dienen als Basis zur Erstellung von Berichten.

  • Star-Datenbank: Kumuliert Projektdaten über die Zeit und bietet so die Grundlage für die Verfolgung von Trends und für anspruchsvolle Geschäftsanalysen. Benutzer können die Daten mithilfe von Oracle Business Intelligence Answers and Dashboards anzeigen.
  • ODS Datenbank: Ermöglicht es den Benutzern, auf denormalisierte, relationale P6 EPPM Daten mithilfe von Tools wie Oracle Business Intelligence Publisher zuzugreifen.

P6 EPPM Database

Die zentrale Datenbank für alle P6 EPPM Daten. Die Datenbank enthält auch das erweiterte, für die Berichtserstellung optimierte Datenmodell.

Nachrichten

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.